Doku

Fazit

Die letzten Monate waren intensiv, interessant und in gestalterischer Hinsicht sehr lehrreich. Ich habe es genossen, mich für einmal nur auf ein Projekt zu konzentrieren und in meinem Fall endlich mal viel zu zeichnen.

Es war für mich eine Herausforderung, mich ausgerechnet mit dem Zeichnen von Menschen auseinanderzusetzen, da ich das sonst gerne meide. Die Übungen mit den kleinen Karten halfen mir, locker an das Thema heranzutreten. Ausserdem war die Expertise meiner Mentorin Alice im Bereich Illustration sehr wertvoll und ich konnte viel über die menschliche Darstellung und Illustration im Allgemeinen lernen.

Gerne hätte ich noch mehr in Richtung Animation gemacht, aber irgendwann habe ich gemerkt, dass das Umsetzen der verschiedenen Anwendungen wahnsinnig zeitaufwendig ist. Immer wenn ich beim einen Kommunikationsmittel eine interessante Lösung hatte, drängte sich die Frage der Adaptierbarkeit auf die anderen Kommunikationsmittel auf. Gleichzeitig war dies spannend, da sich die verschiedenen Formate so befruchten konnten und Überraschendes entstand.

Alles in allem denke ich, ist mir ein in sich geschlossenes Erscheinungsbild gelungen, das den Grundgedanken von «zürich tanzt» erfrischend visualisiert und durch die illustrative Bildsprache einen unverwechselbaren Charakter erhält.